Fast Track Arbitration

Fast Track Arbitration

Gerichtsverfahren dauern regelmäßig sehr lange.

Manchmal sind potentielle Streitteile interessiert, Rechtsstreitigkeiten 

  • rasch,
  • in einer angenehmen persönlichen Atmosphäre zu lösen, 
  • ohne dass Porzellan zerschlagen wird, 
  • weil noch wirtschaftliche Interessen bestehen.

Wir haben die langjährigen Erfahrungen aus vielen Prozessen vor Handelsgerichten und Schiedsverfahren analysiert und haben ein neues Produkt weiter entwickelt, das es ermöglichen soll, auch komplexe Rechtsstreitigkeiten in kurzer Zeit zu lösen, ohne die sprichwörtliche Erde zu verbrennen.

Wir bieten in diesem Bereich die gesamte Verfahrensorganisation und -führung als Schiedsrichter eines ad hoc Schiedsgerichts an.

Wir sind den Verfahrensparteien gegenüber völlig neutral. Wir übernehmen dafür eine unbeschränkte Haftung.

Wir haben Musterschiedsverträge entwickelt, die eine faire, kostengünstige, rasche und zügige Verfahrensführung ermöglichen. 

Die Verfahrensgrundsätze sind geprägt durch

  • effiziente Verfahrensführung,
  • strikte Zeitpläne, 
  • die eine Verzögerung unterbinden,
  • Vermeidung von Kostenexplosionen, 
  • einen gerichtlich vollstreckbaren Schiedsspruch, der wie ein gerichtliches Urteil vollstreckbar ist und 
  • einem fairen Verfahren, das in seinem Gesamtkonzept Emotionen verhindern soll.

Der Unterschied zu staatlichen Gerichtsverfahren:

  • kurze Dauer,
  • schnelle Entscheidung
  • durch erhöhte Mitwirkungspflichten der Parteien wie zB Pflicht der Parteien zur fristgerechten Vorlage von Gutachten (einer der wesentlichen Gründe, warum Gerichtsverfahren solange dauern, ist die Verzögerung durch Erstellung von Gutachten). Das Schiedsgericht selbst beauftragt keine Gutachten. 
  • Individuelle Vereinbarung der Parteien im Schiedsvertrag, welche Fristen wie lange laufen sollen.

Fast Track Arbitration eignet sich vor allem für Parteien, die während und auch nach dem Verfahren zusammenarbeiten. Fast Track Arbitration eignet sich aber natürlich auch für alle anderen Arten von Verfahren. 

Fast Track Arbitration ist zeit- und kosteneffizient, weil durch die rasche Verfahrensführung Zeitverlust durch das immer wiederkehrende vorbereiten des Prozessstoffes in langen Intervallen vermieden werden kann.

Ein Beispiel aus der Praxis:
Zwei Rohstoffhändler streiten, ob der Kontrakt erfüllt wurde oder ob Schadenersatzansprüche bestehen. Sie wissen, dass sie auch in Zukunft miteinander zu tun haben werden, weil der Markt eng ist und sie auch zukünftig nicht aneinander vorbeikommen werden. Nachdem es um viel Geld geht und eine einvernehmliche Lösung nicht mehr möglich ist, schließen sie eine Fast Track Schiedsvereinbarung mit folgenden Grundsätzen:

Der einvernehmlich bestimmte Einzelschiedsrichter Dr. M******  B**** entscheidet aufgrund eines gemeinsam erarbeiteten Schiedsvertrages, den beide Parteien akzeptieren, nach folgenden Grundsätzen:

  • Nach Klage und Klagebeantwortung können beide Parteien noch einmal binnen je vier Wochen replizieren und Beweismittel vorlegen.
  • Jede Partei kann dem Schiedsgericht Gutachten vorlegen. Das Schiedsgericht ist nicht berechtigt, selbst Gutachten in Auftrag zu geben.
  • Der Zeitplan wird einvernehmlich festgelegt und strikt umgesetzt.
  • Jede Partei hat das Recht, Parteien und Zeugen im Ausmaß von insgesamt x Stunden pro Partei zu vernehmen. Damit werden Verzögerungen durch endlose Einvernahmen verhindert.
  • Das Gericht tagt geblockt x Tage und fällt danach den Schiedsspruch. Damit wird die Mehrfachvorbereitung verhindert, die immer dann entsteht, wenn nur alle halben Jahre eine Verhandlung stattfindet.

Das Verfahren wurde innerhalb eines halben Jahres beendet. Vor einem staatlichen Gericht hätte das Verfahren vermutlich mehrere Jahre gedauert und die vielfachen Kosten verursacht.

Damit ist sichergestellt, dass keine Partei über Gebühr verzögern und der Schiedsspruch kurzfristig zur endgültigen Klärung ergehen kann.

Wir beraten beide Parteien - natürlich nur gemeinsam - neutral und objektiv bei der Entwicklung eines individuellen Schiedsvertrages, wobei Voraussetzung ist, dass wir das Schiedsverfahren als Einzelschiedsrichter führen.

Wir stehen auch als Parteienvertreter für derartige Schiedsverfahren zur Verfügung. Selbstverständlich können  wir dann nicht als Schiedsrichter tätig werden.

Kontaktieren Sie uns einfach. Wir lassen Ihnen die erforderlichen Informationen kurzfristig zukommen.

© 2017

BRAND Rechtsanwälte GmbH • Tel.:+43 1 725 77 • office(at)b-law.at